Nationalbank Münster

Lichtkonzept im Zuge des Umbaus der ehemaligen Dresdner Bank.

In zentraler Lage an der Ecke Rothenburg und Königsstraße wurde Platz geschaffen für die neuen Bankräume der Nationalbank sowie für Ladengeschäfte und Arztpraxen. Für mehr Offenheit sorgen nach dem Umbau fünf Meter hohe Schaufensterflächen sowie mehr als 30 spektakuläre Gauben in den beiden Dach-Etagen. Das neue Treppenhaus an der Lütken Gasse wurde mit Platten des Schmucksteins Onyx ausgekleidet. 

Für das Lichtkonzept setzte stglicht in den Geschäftsräumen der Bank sowie in den Büroetagen und dem Treppenhaus komplett auf LED-Technik.

Dazu wurden die bodentiefen Dachgauben in den Büroetagen mit LED-Bodeneinbauprofilen effektvoll in Szene gesetzt. Im Erdgeschoss erhielt das Foyer der Bank ein bündig in die Decke eingebautes LED-Doppelband. Das Treppenhaus wurde mit LED-Deckenleuchten ausgestattet, deren Leuchtenschirme aus dem Onyxstein der Wandverkleidungen gefertigt wurden. 

 

Kunde: Investor "Königsstraße 60 GmbH und Co. KG"

Architekt: Büro Pfeiffer/Ellermann/Preckel

Umsetzung: 2014