St. Georgen, Wismar

Die Kirche im Zentrum der Altstadt ist im 2. Weltkrieg stark zerstört worden und bis in die 1990ger Jahre zur Ruine verfallen. Fördervereine und die Hansestadt haben sie inzwischen umfangreich wieder aufgebaut und saniert, so dass sie heute durch die Gemeinde und die Hansestadt mit überwiegend kultureller Zielsetzung genutzt werden kann. Bei der Restaurierung wurde auf dem 36 Meter hohen Turmstumpf eine Besucherplattform eingerichtet, die über einen gläsernen Fahrstuhl und eine imposante Wendeltreppe erreichbar ist. In die erforderliche Stahlkonstruktion wurden zwei große Ringleuchter integriert, die das gesamte Treppenhaus auf zwei Ebenen ausleuchten. Dazu wurde in der stg-Manufaktur ein Sondermodell mit 4 m Durchmesser entwickelt und zwei Ringe direkt vor Ort zusammengebaut und installiert. 

 

Kunde: Hansestadt Wismar

Umsetzung: 2014